Wie behandelt man Wadenkrämpfe?

Wadenkrampf

Neben Sportlern sind vor allem Menschen betroffen, die viel sitzen und sich nur wenig bewegen. Die Sitzhaltung kann auf Dauer Muskeln verkürzen und das führt schnell zu Krämpfen, vor allem nachts.
Ich bin einer von vielen anderen Schlaganfallpatienten, die unter Wadenkrämpfen zu leiden haben.
Bei mir treten sie meist nachts auf und stören dadurch meinen Schlaf.

Wie entsteht ein Wadenkrampf?

Es gibt viele Ursachen für einen Wadenkrampf: Starker Flüssigkeitsverlust z.B. bei Durchfall, Erbrechen oder starkes schwitzen. Durchblutungsstörungen in den Beinen. Einnahme von bestimmten Medikamenten, zu geringe Flüssigkeitszufuhr. Dabei kann es zu einem Mangel an Mineralstoffen (Magnesiummangel) im Körper kommen. Die Folge sind Muskelkrämpfe.

Jeder Muskel besteht aus vielen Muskelfasern, die mit feinen Nerven verbunden sind. Das Gehirn sendet bei einer Muskelbewegung einen Reiz, der die Muskelfasern zum Zusammenziehen anregt. Es kommt zu der gewünschten Muskelanspannung. Normalerweise tritt dann anschließend eine Entspannungsphase ein. Wenn aber ein unwillkürlicher Nervenreiz auftritt, kann sich der Muskel nicht entspannen, er verkrampft sich.

Was tun bei einem Wadenkrampf?

Mir hilft am besten viel trinken. Ich bevorzuge Mineralwasser. Magnesiumtabletten vertrage ich nicht. Ich bekomme davon Durchfall. Aber wer sie vertragen kann, soll sie mit Absprache mit dem Arzt ruhig nehmen.

Wenn es mich trotzdem erwischt, dann stehe ich auf und belaste meinen Fuß. Dann ist der Krampf meist innerhalb kürzester Zeit verschwunden.

Auch massieren hilft. Ich nehme dazu eine Flasche, die ich an der Wade rolle.
Weiter hilft, das Bein strecken und die Zehen in Richtung Wade ziehen.
Doch wie gesagt, um einem Wadenkrampf vorzubeugen, hilft mir am besten: viel Wasser trinken!

Wer hat Erfahrung mit Wadenkrämpfen

Mich würde interessieren, ob andere, die einen Schlaganfall gehabt haben, auch so sehr unter Krämpfen zu leiden haben.
Ich würde mich über eure Erfahrungen freuen.

Euer

Berthold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.